Chronik - Feuerwehr Scheffau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Gründungsgeschichte


Im Jahr 1910 gründeten ein paar beherzte Männer aus dem kleinen Dorf Scheffau eine Feuerwehr.
Im Oktober genau am Vormittag des Kirchtagsonntags wurde die erste Feuerwehrübung im Ortszentrum von Scheffau abgehalten.
Sie schufen eine Vereinigung von Männern, die bei allen erdenklichen Schadensereignissen und Unglücksfällen ihrer Mitmenschen zur Hilfe eilten.
Mitglieder waren fast alle Männer, vom Pfarrer bis hin zu den Knechten und Holzknechten, die im Ort arbeiteten oder hier wohnten.
Ihre damaligen Zielsetzungen sind bis heute gültig. Zur Gründerzeit war die Bevölkerung unseres Landes wohl am meisten durch Feuer bedroht, verständlich wenn man die Bauweise und den völlig fehlenden Brandschutz zu dieser Zeit bedenkt.
Deshalb bemühten sich schon damals die Feuerwehrfunktionäre die Gerätschaften den Erfordernissen anzupassen und zu verstärken bzw. zu erneuern. Dies geht aus den Aufzeichnungen der damaligen Chronik hervor.
Die Gesinnung unserer Feuerwehrmänner zur uneigennützigen freiwilligen Hilfeleistung ist geblieben, jedoch die Anforderungen an unsere Wehr ist um ein Vielfaches gestiegen.
Die Beherbergung unserer Gäste, unsere Gebäude, unsere Betriebe und Arbeitsplätze sowie die vielen verschiedenen Ereignisse erfordern eine bestens ausgebildete Mannschaft mit technisch hochwertiger Ausrüstung.
Diesen Standard zu erreichen und zu halten, betrachtet das Kommando als wichtigste Aufgabe der Feuerwehr in unserer Zeit.

 

Ereignisse in der Feuerwehr Scheffau am Wilden Kaiser in den letzten 50 Jahren:

Jahr 1960:  *Bezug der Feuerwehrgarage im Gemeindehaus
                    *Zusammenlegung Feuerwehr „Blaiken" und Feuerwehr „Dorf"
                    *Ankauf einer Tragkraftspritze „Gugg – Type RS"
Jahr 1969:  *Ankauf Löschfahrzeug I – „Rover" / Kostenpunkt  ATS 128.960,00 (EUR 9.400,00)
                     (Beitrag aus der Kameradschaftskasse in Höhe von ATS 50.000,00 (EUR 3.600,00))
Jahr 1970:  *Veranstaltung des 1. Zeltfestes der Feuerwehr Scheffau
Jahr 1974:  *Ankauf Kommandofahrzeug „VW – Doppelkabiner" (Finanzierung Kameradschaftskasse)
                    *Ankauf Löschfahrzeug II – „Rover"  (Finanzierung Kameradschaftskasse)
Jahr 1975:  *Ankauf Tragkraftspritze „TS 8 – Automatik 75" (Rosenbauer mit VW-Motor)
                     Kostenpunkt ATS 62.265,00 (EUR 4.500,00)
Jahr 1980:  *Bezug des jetzigen Gerätehauses im neu errichteten Mehrzweckgebäude
                    *Durchführung des 6. Bezirks-Nass-Bewerbes
Jahr 1985:  *Ankauf Tanklöschfahrzeug „TLF-A 3000" (Steyr/Rosenbauer)
Jahr 1988:  *Ankauf  Ausrüstung zur „stillen" Alarmierung
                    *Errichtung Funktisch im Kommandoraum
Jahr 1990:  *Ankauf  Kommandofahrzeug „Mitsubishi– Pajero"
                     (Finanzierung erfolgte aus der Kameradschaftskasse,
                     Kostenpunkt ATS 203.500,00 (EUR 14.800,00) / Gemeindebeihilfe ATS 40.000,00
                    *Ankauf Löschfahrzeug „LFA-B" (Iveco/Empl)
                    *Ankauf Tragkraftspritze „TS 12" (Rosenbauer mit BMW-Motor)
Jahr 1992:  *Ankauf Feldküche (Finanzierung aus der Kameradschaftskasse)
Jahr 1995:  *Ankauf Löschfahrzeug „KLF-A" (Pinzgauer/Marthe)
Jahr 2002:  *Ankauf Kommandofahrzeug „KDO" (VW-Syncro/Marthe)
Jahr 2004:  *Ankauf Tragkraftspritze „TS 12 – Fox" (Rosenbauer)

Jahr 2008:  *Neuerrichtung Funktisch im Kommandoraum landesweite Umstellung auf „Digitalfunk"
Jahr 2009:  *Austausch der Feldküche
Jahr 2010:  *100. Jahreshauptversammlung (Gasthof Wilder Kaiser)
                     *Austausch Tanklöschfahrzeug „TLF-A 3000/200"  (Volvo/Rosenbauer)
                     *Festveranstaltung zum 100-Jahr Jubiläum und TLF-Weihe am 25.06. + 26.06.2010
                     *Feuerlöscherüberprüfungsaktion mit „Tag der offenen Tür"

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü